Toxikologische Prüfung chemischer Substanzen

Den Menschen und seine Umwelt schützen

Unser Ziel ist es, Menschen vor gesundheitsgefährdenden Stoffen in der Umwelt zu schützen und potenzielle Risiken besser abschätzen und handhaben zu können – dafür setzen wir unser toxikologisches Know-how ein.

Wir bieten unseren Kunden ein breites Spektrum an toxikologischen Prüfungen an, mit denen potenzielle Risiken bewertet werden können. Untersucht werden Chemikalien, Partikel, komplexe Gemische und Nanomaterialen. Unser Know-how reicht von der Entwicklung und Umsetzung von Teststrategien bis hin zur Begleitung und Beratung der Unternehmen bei der Zulassung und Registrierung ihrer Produkte.

Unterstützt wird unsere Arbeit durch die im Institut vorhandene Expertise auf dem Gebiet der Inhalations-, Faser- und Partikeltoxikologie sowie der Aerosolforschung und der chemischen Analytik.

Entsprechend den Anforderungen unserer Kunden führen wir toxikologische Studien mit verschiedenen Applikationswegen durch, wobei der Schwerpunkt auf der Inhalationstoxikologie und der Charakterisierung inhalierbarer Substanzen liegt.

Unsere Leistungen im Überblick

Regulatorische Beurteilung durch toxikologische Standardprüfungen gemäß internationalen Richtlinien nach OECD, EU, EPA, oder FDA

Charakterisierung molekularer Wirkmechanismen

Toxikologische Datenbanken (RITA, goRENI, DevTox)

P.R.I.T.®-Expositionssystem für die In-vitro-Exposition von Zellen oder Geweben an Luft-Flüssigkeits-Grenzschichten mit Applikation luftgetragener, löslicher und partikulärer Prüfsubstanzen

Ihre Vorteile

© Foto Fraunhofer ITEM

Umfassende Beratung und Unterstützung im gesamten Zulassungs- und Registrierungsprozess

Maßgeschneiderte Konzepte für die Registrierung

Zugriff auf ein umfassendes Methodenspektrum, spezielle Methoden und validierte Testsysteme und Modelle

Wir sind beratend in verschiedenen Gremien vertreten und daher stets über die aktuellen Entwicklungen der relevanten Richtlinien informiert

Als außeruniversitäre Forschungseinrichtung sind wir Ihr Partner bei Förderanträgen zu öffentlich finanzierten Projekten

Das P.R.I.T.®-Expositionssystem für chemische Substanzen: Testung der inhalativen Toxizität flüchtiger Chemikalien

© Foto Fraunhofer ITEM

Am Fraunhofer ITEM wird das P.R.I.T.®-ExpoCube®-System eingesetzt, um mit Lungenzellen des Menschen die biologische Wirkung flüchtiger Chemikalien in vitro zu charakterisieren. Auf diese Weise können auch Substanzen getestet werden, die aufgrund ihrer physikalisch-chemischen Daten wie hohem Dampfdruck oder geringer Wasserlöslichkeit üblicherweise in zellbasierten In-vitro- Testverfahren nicht einsetzbar sind.

Weitere Informationen zum P.R.I.T.®-ExpoCube®-System