Öffentlich geförderte Projekte

National

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Ausbau Fraunhofer ITEM in Regensburg

 

Bayern Innovativ, Förderbereich »Medizintechnik«

Projekt: KrEiBl

Krebsdiagnose-Verfahren auf Einzelzell-Ebene aus Blut: Molekularanalyse von Einzelzellen

 

BMBF-Aktionsplan »Individualisierte Medizin«, Förderbereich »Innovationen für die individualisierte Medizin«

Verbundvorhaben: TurbiCAR

UniCAR-basierte Therapie CD19-positiver lymphatischer Leukämien – Teilprojekt Herstellung des anti-CD19-Zielmoduls

 

BMBF-Programm »Alternativmethoden zum Tierversuch«

Projekt: InhalAb

Alternativmodelle zur Prüfung inhalierbarer Antibiotika

 

BMBF-Programm »Ersatz und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch«

Projekt: ExITox2 – Explain Inhalation Toxicity 2

Entwicklung einer tierversuchsfreien Test- und Bewertungsstrategie: Vorhersage der Toxizität inhalierbarer Stoffe nach wiederholter Verabreichung mittels eines Read-Across-Ansatzes

 

BMBF-Programm »FlexMax«: Flexible aktive Sensormatrix für medizinische Anwendungen

Anwendung von Sensorarrays in zwei unterschiedlichen medizintechnischen Systemen:

Teilprojekt »Sensorgesteuerte Atmungsüberwachung, Atmungstriggerung und Inhalation bei Frühgeborenen«

 

BMBF-Programm »In-Vitro-Challenge«

ImmunAVATAR: Make your immune system great again (Sondierungsphase)

 

BMBF-Programm »Innovative Stammzelltechnologien für die individualisierte Medizin«

Projekt: iCARE

Induzierte pluripotente Stammzellen für die zelluläre Therapie von Herzerkrankungen

 

BMBF-Programm »KMU-innovativ: Medizintechnik«

Verbundvorhaben: CTCbySCP

Entwicklung eines Einzelzelldrucker-basierten Verfahrens zur Marker-unabhängigen Quantifizierung und Isolation vitaler zirkulierender Tumorzellen für die Diagnose und personalisierte Therapie

 

BMBF-Programm »NanoCare4.0 – Anwendungssichere Materialinnovationen«

Projekt: MetalSafety

Entwicklung von Bewertungskonzepten für faserförmige und granuläre Metallverbindungen: Bioverfügbarkeit, toxikologische Wirkprofile sowie vergleichende In-vitro-, Ex-vivo- und In-vivo-Studien

 

Projekt: NanoINHAL 

In-vitro-Testverfahren für luftgetragene Nanomaterialien zur Untersuchung des toxischen Potenzials und der Aufnahme nach inhalativer Exposition mittels innovativer Organ-on-a-chip-Technologie

 

BMBF-Programm »Sicherer Umgang mit synthetischen Nanomaterialien – Erforschung der Auswirkungen synthetischer Nanomaterialien auf den Menschen – NanoCare«

Projekt: CaNTser 

Erforschung des toxischen Potenzials von Carbon-NanoTubes nach Langzeitinhalation

 

BMBF-»Rahmenprogramm Gesundheitsforschung«

Verbundprojekt: 4-IN

Inhalierbare Virulenz-Inhibitoren aus Insekten zur Therapie von Lungeninfektionen

 

Verbundprojekt: Phage4Cure

Entwicklung von Bakteriophagen als zugelassenes Medikament gegen bakterielle Infektionen

 

Bundesamt für Strahlenschutz

Leukämie im Kindesalter – Einfluss des Immunsystems auf die Entstehung der Erkrankung (experimentelle Studie an einem geeigneten Tiermodell)

 

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Wirkprinzipien der Toxizität von Nanokohlenstoffen. Forschungsvorhaben F 2376

 

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Entwicklung eines Ex-vivo-Rattenlungenmodells zur Qualitätssicherung von Surfactant-Chargen ohne die Notwendigkeit der Simulation eines Erstickungstodes

 

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Selektion und Adaptation während der metastatischen Krebsprogression. FOR 2127, Projektnummer 242727105

Herstellung von Nanopartikel-basierten inhalativen Antibiotika zur Behandlung von Mukoviszidose-assoziierten Biofilmen und Infektionen und In-vivo-Studien im Rattenmodell. Projektnummer 256755002

Identifizierung Tumor-spezifischer Peptide für die adjuvante Immuntherapie von nicht-metastasierten Melanompatienten. Projektnummer 320058447 

 

Deutsche Krebshilfe – Förderungsschwerpunkt-Programm »Translationale Onkologie«

DETECT CTC: Detektion und molekulare Charakterisierung von zirkulierenden Tumorzellen und frei zirkulierenden Nukleinsäuren beim fortgeschrittenen Mammakarzinom im Kontext der Tumorheterogenität

 

Deutsches Zentrum für Lungenforschung (DZL)

Allergie und Asthma

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)

Diffuse Lungenparenchymerkrankungen (DPLD)

 

Gemeinsamer Bundesausschuss/Innovationsausschuss

PTmHBP – Praktikabilitätstestung der magistralen Herstellung von Bakteriophagen zur Therapie septischer Infektionen an der unteren Extremität (PhagoFlow)

 

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Verbundvorhaben: fibromics

Translating Omics studies into clinically relevant insights for lung fibrosis patients

 

Umweltbundesamt

Bedeutung physiologischer und anthropometrischer Parameter für die Standardisierung und Bewertung von Human-Biomonitoring-Ergebnissen. FuE-Vorhaben 3716 62 214 0

International

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und indonesisches Forschungsministerium (RISTEK): gemeinsame Fördermaßnahme »Identifikation und Nutzung in Indonesien natürlich vorkommender Substanzen für die Arzneimittelentwicklung«

Verbundprojekt: Triple-IN

Insect-derived anti-infectives from Indonesia

 

EFSA-Projekt: Applying a tested procedure for the identification of potential emerging chemical risks in the food chain to the substances registered under REACH – REACH 2

 

EU-Projekt: ERA-Net TRANSCAN

Analyse der Tumorevolution und Identifizierung von Rezidiv-initiierenden Tumorzellen beim nichtkleinzelligen Lungenkarzinom

 

EU-Projekt: Eurostars TARGIT

Development of next-generation treatment for allergies: targeted glycan-allergen immunotherapy

 

EU-Projekt: ICONS – Integrated Cooperation On Nanotube Safety

An integrated testing strategy for mechanistically assessing the respiratory toxicity of functionalized multi-walled carbon nanotubes

 

EU-Projekt: IMI-eTranSafe

Enhancing TRANslational SAFEty Assessment through Integrative Knowledge Management

 

EU-Projekt: Immune Safety Avatar (imSAVAR)

Nonclinical mimicking of the immune system effects of immunomodulatory therapies

 

EU-Projekt: Marie Skłodowska-Curie Innovative Training Networks, Magicbullet :: Reloaded (Horizon 2020)

Development and employment of approaches for selective, targeted delivery of a panel of anticancer drugs for directed tumor therapy

 

EU-Projekt: MDOT (Medical Device Obligations Taskforce)

Erstellung einer digitalen Plattform zur vereinfachten Konformitätsbewertung und Testung von Medizinprodukten, demonstriert an drei Technologien: Inhalationstechnologie, aktive, 3D-gedruckte Implantate, Beschichtungen von Hüftimplantaten

 

EU-Projekt: PneumoNP

Nanotherapeutics to treat antibiotic-resistant Gram-negative infections of the lung

 

EU-Projekt: REMEDIA – RElation exposoME DIseAse

Impact of exposome on the course of lung diseases

 

EU-Projekt: SILIFE

Production of quartz powders with reduced crystalline silica toxicity

 

EU-Projekt: TBMED
An open innovation test bed for the development of high-risk medical devices

Übertragung des »Quality-by-design«-Ansatzes aus der Pharmaindustrie auf die Medizintechnik am Beispiel von mehreren Medizinprodukten: Knochenersatzstrukturen, Augenimplantate und Nanopartikel zur Tumorbekämpfung

 

EU-Projekt: ToxRisk (Horizon 2020)

An Integrated European ‘Flagship’ Programme Driving Mechanism-based Toxicity Testing and Risk Assessment for the 21st century