Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie 2017

Posterpreis für ITEM-Wissenschaftlerin

Aktuelles / 19.4.2017

Auf dem diesjährigen Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie wurde Prof. Dr. Antje Prasse für ihren Posterbeitrag »Molekulare Bildgebung mittels CXCR4-Gallium-68-Pentixafor PET erweist sich als ein geeigneter Biomarker im Therapiemonitoring der Idiomatischen Lungenfibrose (ILF)« ausgezeichnet. Prof. Prasse ist Leiterin der Attract-Forschungsgruppe »Klinische und translationale Fibroseforschung«. Durch die Vernetzung von Fraunhofer ITEM und Medizinischer Hochschule Hannover im Rahmen des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) am Standort Hannover (BREATH) verfügt die Forschungsgruppe über einen deutschlandweit einzigartigen Zugang sowohl zu frisch aus Lungenexplantaten gewonnenem Lungengewebe als auch zu den asservierten Gewebsmaterialien der BREATH-Biobank. Die von Prof. Prasse und ihrer Forschungsgruppe entwickelte Methodik lässt sich bei idiopathischer Lungenfibrose in der klinischen Versorgung und der klinischen Forschung für das Monitoring des Therapieansprechens einsetzen.