Rückblick: Models of Lung Disease 2019

»Sehr interaktiv – super Networking!«

Am 24. und 25. Januar 2019 richtete das Fraunhofer ITEM zum mittlerweile 18. Mal das Seminar »Models of Lung Disease« im CRC Hannover aus. Der Workshop richtet sich an Vertreter aus dem akademischen Bereich und der Industrie und hat sich längst zu einer festen Veranstaltungsgröße und einem Aushängeschild des Instituts entwickelt.

Exzellente Beiträge zu den Themenbereichen COPD, Asthma, Lungeninfektion und -exacerbation, Tumor, Fibrose, Imaging und neue Technologien beleuchteten die unterschiedlichen Phasen der translationalen Forschung. In insgesamt 23 Vorträgen diskutierten über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus vielen Ländern neueste Entwicklungen und Erkenntnisse und stellten innovative Modelle aus der Lungenforschung vor.  

Drei wissenschaftliche Poster wurden ausgezeichnet

© Fraunhofer ITEM

Von links nach rechts: Katarina Pardali, Workshop-Koordinator Prof. Dr. Armin Braun, Linda Plappert und Philippe Dänzer Barbosa.

Am Ende des ersten Workshoptages wurden die Erstautoren der drei besten Poster ausgezeichnet: wir gratulieren herzlich!

1. Preis: Katarina Pardali von AstraZeneca: »AZD1402/PRS-060, an inhaled Anticalin IL-4Ra antagonist, potently inhibits IL-4-induced functional effects in human whole blood, which can be employed translationally in clinical studies«

2. Preis: Linda Plappert vom Fraunhofer ITEM: »3D organoid model for in-vitro testing of medical compounds«

3. Preis: Philippe Dänzer Barbosa vom Fraunhofer ITEM/Medizinische Hochschule Hannover: »Evaluating the regenerative potential of human induced pluripotent stem cell-derived lung basal stem cells using a teratoma model«

Stimmen der Seminarteilnehmer

© Fraunhofer ITEM