Virtuelle Konferenz  /  21. Januar 2021  -  22. Januar 2021

Models of Lung Disease 2021

Aufgrund der COVID-19-Pandemie hält »Models of Lung Disease« Einzug in die virtuelle Welt – mit einer Kombination aus vorab aufgezeichneten Posterpräsentationen und einer interaktiven Live-Konferenz am 21. und 22. Januar 2021, eingebettet in eine Konferenzplattform, die den Teilnehmenden eine Vielzahl von Interaktionsmöglichkeiten bietet. 

Zielgruppe und Themen

Auch als virtuelle Veranstaltung hat »Models of Lung Disease« das Ziel, Vertreter aus dem akademischen Bereich und der Industrie zusammenzubringen und eine interaktive Plattform für den Austausch über neue Erkenntnisse und Entwicklungen in der translationalen Lungenforschung zu bieten. Thematisch stehen dieses Mal verschiedene Aspekte von SARS-CoV-2 im Mittelpunkt: Virologie, Immunologie, Klinik, Prävention und Epidemiologie sowie die Entwicklung von Medikamenten für COVID-19-Erkrankte. Neben Live-Vorträgen und Posterpräsentationen bietet diese virtuelle Konferenz umfangreiche Möglichkeiten zur Interaktion zwischen den Teilnehmenden, auch in kleineren Gruppen und individuellen Chat-Räumen.

Posterbeiträge

Wissenschaftliche Posterbeiträge sind ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung Models of Lung Disease 2021. Die drei besten Poster werden von einer Jury ausgewählt und prämiert. Posterautorinnen und -autoren werden gebeten, bis spätestens 16. Dezember 2020 ein Abstract einzureichen. Wenn Sie ein Poster zu dieser Veranstaltung beitragen möchten, lesen Sie bitte außerdem sorgfältig die  »Informationen für Posterautoren« auf unserer XING-Events-Webseite. Voraussetzung für die Annahme eines Posterabstracts ist, dass sich mindestens ein(e) Autor(in) des Posters zu der Veranstaltung angemeldet hat.

Wir freuen uns darauf, Sie bei unserer virtuellen Veranstaltung im Januar 2021 begrüßen zu dürfen!