Clinical Research Center Hannover

Das CRC Hannover, das im Jahr 2014 seine Türen geöffnet hat, bringt maximalen Nutzen für den Patienten, indem es die Zusammenarbeit führender Wissenschaftler erleichtert und ihre Kompetenzen bündelt. Drei rechtlich eigenständige Forschungseinrichtungen arbeiten im CRC Hannover unter einem Dach. Während Prüfärzte aus der Medizinischen Hochschule Hannover und dem Fraunhofer ITEM frühe klinische Studien mit neuen Arzneimitteln und Medizingeräten durchführen, beteiligen sich Forscher vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung an der größten deutschen Bevölkerungsstudie, der »NAKO Gesundheitsstudie«.

Die drei Partner nutzen die einzigartige Infrastruktur des CRC Hannover gemeinsam, etwa die Ambulanzbereiche und Probandenunterkünfte, fortschrittliche medizinische Geräte, Magnetresonanztomographen und eine hochmoderne Biobank zur Einlagerung von Biomaterialien.

Was uns verbindet, ist unser gemeinsames Bestreben, das CRC Hannover zu einem der führenden Zentren für patientenorientierte Translationsmedizin in Europa zu machen.

Klinische Studien

© Foto Fraunhofer ITEM

Im CRC Hannover bringen Experten des Fraunhofer ITEM und der Medizinischen Hochschule Hannover ihre einzigartigen, umfassenden Erfahrungen und Kompetenzen in Frühphase- und Proof-of-Concept-Studien zu unterschiedlichen Indikationsgebieten ein. Das CRC Hannover ist eines der größten klinischen Forschungszentren in Europa, das nicht direkt Teil eines Krankenhauses ist.

Auf 6000 Quadratmetern Fläche bietet das dreigeschossige Gebäude Raum für klinische Studien, patientenorientierte Forschung, epidemiologische Studien und die zentrale Biobank der Medizinischen Hochschule Hannover. Wenn Sie neue Medikamente auf Wirksamkeit und Sicherheit testen wollen, wenden Sie sich an uns!

Sie würden gerne an einer klinischen Studie im CRC Hannover teilnehmen? Dann besuchen Sie die Studienseite des CRC Hannover.

Expertise Fraunhofer ITEM

Unsere Abteilung für frühe klinische Studien bietet Ihnen eine hoch spezialisierte, universitätsnahe klinische Forschungseinrichtung mit Schwerpunkt auf Frühphase- und Proof-of-Concept-Studien. Wir verfügen über umfassende Erfahrung in der Durchführung klinischer Arzneimittelstudien mit Medikamenten zur Behandlung von Atemwegserkrankungen wie Asthma, Heuschnupfen, COPD sowie interstitiellen und diffusen parenchymatösen Lungenerkrankungen (insbesondere idiopathische Lungenfibrose (IPF), Sarkoidose und andere interstitielle Lungenerkrankungen). Bei Full-Service-Projekten kooperieren wir mit CROs, die über umfangreiche Erfahrungen mit Atemwegsindikationen verfügen.