Treffen Sie das Fraunhofer ITEM auf Veranstaltungen

Abbrechen
  • Virtuell  /  20. Januar 2021 - 03. März 2021, jeweils 16:00-17:00 Uhr

    DGBMT Web-Seminar Reihe

    Das Fraunhofer ITEM bietet zusammen mit dem Fraunhofer IIS und der DGBMT ab dem 20. Januar 2020 ein regelmäßiges (14-tägiges) Experten-Panel zu medizintechnischen Lösungen aus der angewandten Forschung an.

    mehr Info
  • Virtuell /  21. Januar 2021 - 22. Januar 2021

    Models of Lung Disease 2021

    Das nächste Fraunhofer-Seminar »Models of Lung Disease« findet als Sonderausgabe dieser Veranstaltungsreihe am 21. und 22. Januar 2021 statt – diesmal als virtuelle Konferenz zu relevanten Themenbereichen rund um das Coronavirus SARS-CoV-2.

    mehr Info
  • Webinar /  25. Januar 2021 - 28. Januar 2021, 9.00-13.00 Uhr (MEZ)

    EFSA-Schulung Nr. 6: Computational toxicology tools

    Dieser Online-Kurs führt die Teilnehmer in drei verschiedene In-silico-Ansätze ein, nämlich QSAR-Modelle, Read-across und das TTC-Konzept (Threshold of toxicological concern). Der Kurs beinhaltet Vorführungen und Erklärungen von derzeit verfügbaren prädiktiven toxikologischen Modellen wie Derek, CAESAR, TOPKAT, MultiCASE und Modulen, die in der OECD QSAR Application Toolbox verfügbar sind.

    mehr Info
  • Online /  22. Februar 2021 - 25. Februar 2021

    EFSA-Schulung Nr. 3: Endocrine disruptors

    Ziel der Online-Schulung "Endocrine disruptors" ist es, das Verständnis und die praktische Umsetzung des Leitfadens zur Ermittlung der ED-Gefahr von Pflanzenschutzmitteln im Rahmen der EU-Pestizidvorschriften zu vermitteln.

    mehr Info
  • Online /  23. März 2021 - 26. März 2021, 9.00-13.00 Uhr (MEZ)

    EFSA-Schulung Nr. 1: Combined exposure to multiple chemicals

    Diese Online-Schulung gibt einen kurzen Überblick über die Schlüsselbegriffe, die wissenschaftliche Grundlage für die Bewertung des kombinierten Expositionsrisikos und die Ansätze zur Bewertung der (Öko-)Toxikologie kombinierter Expositionen. Bestehende Rahmenwerke für die Risikobewertung kombinierter Exposition gegenüber mehreren Chemikalien wurden von der EFSA bewertet. Daraus ist ein harmonisiertes Rahmenwerk für die Risikobewertung der kombinierten Exposition gegenüber mehreren Chemikalien entstanden. Der Rahmen, der 2019 als EFSA-Leitlinien veröffentlicht wurde, basiert auf den Schritten der Risikobewertung (Problemformulierung, Expositionsbewertung, Gefahrenermittlung und -charakterisierung sowie Risikobeschreibung einschließlich Unsicherheitsanalyse), wobei sowohl für Ansätze, die auf der Grundlage von ganzen Gemischen als auch für komponentenbasierte Ansätze abgestufte und schrittweise Ansätze verwendet werden.

    mehr Info