Bio- und Umweltanalytik

Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Anfragen im analytischen Umfeld

Bio- und Umweltanalytik beschäftigt sich mit der Quantifizierung, aber auch Identifizierung ausgewählter Substanzen in unterschiedlichen Matrices (z. B. biologischem Material, Luft, Staub etc.). Der Mensch ist im Alltag, ob im privaten oder beruflichen Umfeld, unzähligen Chemikalien (z. B. Schadstoffen, Medikamenten etc.) ausgesetzt – gewollt, aber auch ungewollt, kurzzeitig und/oder chronisch.

Entsprechend unserer Vision »Fraunhofer ITEM – Wegbereiter für nachhaltige Gesundheit« findet die analytische Chemie bei uns insbesondere Anwendung rund um den Verbraucher- und Arbeitsschutz, die Bewertung und Zulassung von Bioziden, Kosmetika, Industriechemikalien sowie in toxikologischen und pharmakokinetischen Untersuchungen.

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich das Fraunhofer ITEM mit kundenspezifischen Fragenstellungen abseits der Routine-Analytik. Das Analytik-Team verfügt über ein umfassendes Know-how und die Kompetenz, die zur Verfügung stehenden analytischen Techniken gezielt und effizient für Ihre Anfragen sowohl im non-GLP- als auch GLP-Umfeld einzusetzen.

Unsere Expertise#

Messung von Verunreinigungen der Innenluft

  • DIN ISO 16000-31: Bestimmung von Organophosphaten
  • DIN ISO 16000-3: Bestimmung von Carbonylverbindungen wie z. B. Formaldehyd
  • DIN ISO 16000-6: Bestimmung von VOCs

Zulassung von Industriechemikalien im Rahmen von REACH

  • pH-abhängige Hydrolyseuntersuchungen nach OECD 111
  • 5-Batch-Analyse nach U.S. EPA OPPTS 830.1700
  • Lagerungsstabilität nach U.S. EPA OPPTS 830.6317
  • Entwicklung und Validierung von analytischen Methoden in Anlehnung an relevante Richtlinien

Anorganische Analytik

  • ICP-MS-basierte Metallanalytik in verschiedenen biologischen und umweltrelevanten Matrizes
  • ICP-MS-basierte Speziationsanalytik – Unterscheidung toxikologisch relevanter Oxidationsstufen und metallorganischer Verbindungen

Target- und Non-Target-Analytik kleiner Moleküle

  • Metabolomics: Kit-basierte Analyse (Biocrates MxP® Quant 500) von biologischen Materialien auf mehr als 600 Metaboliten mittels LC-MS/MS
  • Screening – Identifizierung und Quantifizierung mittels NMR-Spektroskopie, GC-MS und LC-MS/MS
  • Analysen in verschiedenen biologischen und umweltrelevanten Matrizes 

Strukturaufklärung von Kontaminanten und Metaboliten

 

Qualitative und quantitative Bestimmung von Verunreinigungen mittels modernster Analysetechniken (1H-/13C-/15N-NMR-Spektrometrie (1D/2D); UV/VIS-Spektrometrie; IR-Spektrometrie; GC-MS; LC-MS; FIA-MSn) und Interpretation der spektrometrischen Daten

Expositionsmessungen am Arbeitsplatz

Expositionsmessungen (inhalative Exposition) in Anlehnung an TRGS 402  – Probenahme und nachgeschaltete Analytik luftgetragener Stoffe (Aerosol, Gas)

Bioanalytik

  • Entwicklung und Validierung von analytischen Methoden in Anlehnung an relevante Richtlinien (z. B. EMA, FDA)
  • Begleitanalytik in präklinischen und klinischen Studien

Ihr Ansprechpartner für Bio- und Umweltanalytik#

Sven Schuchardt

Contact Press / Media

Dr. Sven Schuchardt

Abteilungsleiter Bio- und Umweltanalytik

Telefon +49 511 5350-218