Bioinformatik und Digital Health

Individuelle Datenanalyse-Pipelines und systematische Validierung der Ergebnisse

© Vasily Smirnov - stock.adobe.com
Die Projektgruppe Bioinformatik verbessert Datenanalysen in der Gesundheitsforschung durch neuartige intelligente Verfahren

Zuverlässig aufbereitete Daten bieten einen Mehrwert gegenüber unverarbeiteten Rohdaten. Man kann hier von einer Wertschöpfungskette sprechen, bei der die Rohdaten durch mehrschrittige Aufbereitung und Analyse in validierte und aussagekräftige Ergebnisse überführt werden.

Die Projektgruppe Bioinformatik verbessert Datenanalysen in der Gesundheitsforschung durch neuartige intelligente Verfahren und stellt spezielle Verfahren bereit, um effiziente und validierte Analysen durchführen zu können. Ein Anwendungsbeispiel ist dabei die Identifizierung geeigneter stratifizierter Kohorten für medizinische Analysen.

Datenintegration in Wissensgraphen und Visualisierung von biomedizinischen Netzwerken

© Hani Eriani - stock.adobe.com
Große Datenmengen müssen mit experimentellen und klinischen Metadaten verknüpft und visualisiert werden.

Die zukünftige gesundheitsbezogene Datenanalyse basiert auf der effizienten Integration großer medizinischer Datensätze. Zum einen werden etwa große Datenmengen, insbesondere im Bereich »Multi-Omics-Analysen«, durch Experimente und Untersuchungen generiert. Zum anderen müssen diese Daten noch mit experimentellen und klinischen Metadaten, z. B. Annotationen, sowie mit weiteren Daten, z. B. Patientenakten, verknüpft werden, um sinnvolle Auswertungen zu ermöglichen. Eine Integration muss daher auch eine Vielzahl von Datenformaten unterstützen. Durch eine effiziente Integration mehrerer Datensätze (»Daten-Netzwerk«) ermöglichen wir es, Erkenntnisse zu erhalten, die vorher durch den Einsatz isolierter Systeme nicht erreichbar waren.

Unsere Leistungen im Überblick

Wir unterstützen Sie bei Fragestellungen rund um die Auswertung Ihrer biomedizinischen Daten.

Unterstützung bei der Aufbereitung, Analyse und Visualisierung vorhandener Datensätze

Unterstützung bei strategischen Entscheidungen und Entwicklung von Datenmodellen und Datenanalyse-Pipelines

Individualisierte Schulungen zu Datenanalyse-Themen wie R, Python oder Datenbanksystemen

Ihre Vorteile

Umfassende Beratung und Unterstützung im gesamten Datenanalyseprozess

Maßgeschneiderte Konzepte für Datenmodellierung und -integration

Zugriff auf umfassendes Methodenspektrum inkl. Anwendung von KI, Big-Data- und High-Throughput-Technologien, Datensicherheit

Individuelle Schulungen im Bereich Datenanalyse und Datensicherheit

Für spezielle biomedizinische Fragestellungen gibt es in der Regel keine »One-Size-fits-all«-Lösung. Für jede experimentelle Fragestellung muss aus einer Vielzahl von Technologien eine Auswahl getroffen und eine geeignete spezialisierte Lösung entwickelt werden. Darüber hinaus sind bei der Verarbeitung gesundheitsrelevanter Daten die Datensicherheit und die Zugriffskontrolle äußerst wichtige Aspekte. Die Projektgruppe Bioinformatik bietet ein breites Portfolio an kundenorientierten Schulungen, die es ermöglichen, die neuesten informationstechnischen Entwicklungen optimal zu nutzen.

Gerne bieten wir Ihnen individualisierte Schulungen zu Datenanalyse-Themen an (z. B. zu R, Python oder Datenbanksystemen). Teilen Sie uns Ihr Interesse gerne über dieses Formular mit oder kontaktieren Sie uns direkt.

Schulungsangebote zu Datenanalyse-Themen

Teilen Sie uns Ihr Interesse gerne über dieses Formular mit oder kontaktieren Sie uns direkt.

<p>Das Formular konnte erfolgreich abgeschickt werden. </p>

* Pflichtfelder

<p>Das Absenden des Formulars ist fehlgeschlagen. Bitte überprüfen Sie, ob Sie alle Pflichtfelder korrekt ausgefüllt haben.</p>

Ich interessiere mich generell für:
Ich interessiere mich für folgende individuelle Schulungen:

Ihre Ansprechpartnerin für den Bereich Bioinformatik und Digital Health

Lena Wiese

Contact Press / Media

Dr. Lena Wiese

Leiterin Projektgruppe Bioinformatik

Telefon +49 511 5350-303