Initiativbewerbungen

Um die Chancen Ihrer Initiativbewerbung zu erhöhen, bitten wir Sie, möglichst aussagekräftige und vollständige Unterlagen einzureichen. Bitte geben Sie unbedingt  auch den Bereich/die Abteilung an, für den/die Sie sich initiativ bewerben möchten.

Initiativbewerbungen nehmen wir vorzugsweise über unser Bewerberportal entgegen. Bitte nutzen Sie das Feld »Anmerkungen«, um den für Sie gewünschten Bereich anzugeben. Welche Bereiche es gibt, können Sie im unteren Abschnitt dieser Seite nachschauen. 

 

Ich suche eine Anstellung als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

Sie interessieren sich für eine Anstellung als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in in unserem Institut und finden aktuell keine auf Sie passende Ausschreibung? Dann bewerben Sie sich gerne initiativ bei uns. Als Wissenschaftlerin/Wissenschaftler am Fraunhofer ITEM arbeiten Sie an vielseitigen Forschungsprojekten.

 

Ich möchte arbeiten und promovieren

Unsere Promotionsstellen sind so konzipiert, dass Sie von Anfang an in laufende Projekte eingebunden werden, Ihnen daneben aber genügend Zeit für Ihre Dissertation zur Verfügung steht. So sammeln Sie Praxiserfahrung und verbinden Ihre wissenschaftliche Arbeit mit den Fragestellungen der Wirtschaft. Durch die enge Verzahnung unseres Instituts, u. a. mit der Medizinischen Hochschule Hannover, erhalten Sie zudem die optimale Betreuung für Ihre Forschungsarbeit.

 

Ich suche eine Stelle als Fachkraft

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung und möchten das Fraunhofer ITEM mit Ihren Fachkompetenzen und Erfahrungen bereichern? Auch in den Bereichen Technik, IT und Verwaltung  suchen wir Persönlichkeiten, die sich für ihr Fachgebiet engagieren und die Zukunft mitgestalten möchten.

 

Ich möchte eine Abschlussarbeit am Fraunhofer ITEM schreiben

Sie sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, Ihr theoretisches Wissen um praktische Erfahrungen zu erweitern? Bereits während Ihres Studiums können Sie Einblicke in die Forschungspraxis und den Alltag einer Forschungsorganisation gewinnen. Gerne betreuen wir Sie auch bei Ihrer Studienabschlussarbeit zu institutsnahen Themen.

 

Ich suche einen Job als studentische Hilfskraft

Sie sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, Ihr theoretisches Wissen um praktische Erfahrungen zu erweitern? Bereits während Ihres Studiums können Sie an unserem Institut interessante Einblicke in die Forschungspraxis und den Alltag einer Forschungsorganisation gewinnen.

 

Ich suche einen Praktikumsplatz

Sie sind auf der Suche nach einer Möglichkeit, Ihr theoretisches Wissen um praktische Erfahrungen zu erweitern? Bereits während Ihres Studiums können Sie an unserem Institut interessante Einblicke in die Forschungspraxis und den Alltag einer Forschungsorganisation gewinnen. Wir bieten Ihnen je nach freier Kapazität ausbildungs- oder studienbegleitende Praktika an.

 

Ich suche einen Platz als Schülerpraktikant/-in

Das Fraunhofer ITEM bietet ein- oder zweiwöchige Praktika für Schülerinnen und Schüler an. Dein Einblick in die Berufswelt kann im Rahmen einer offiziellen schulischen Veranstaltung stattfinden, aber auch auf persönliche Initiative hin – zum Beispiel in den Schulferien. Nutze das Praktikum am Fraunhofer ITEM als Chance herauszufinden, ob dein Traumberuf zu dir passt.

Fragen an die Personalabteilung

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalabteilung. 

Telefon +49 511 5350-0

Forschungsbereiche des Fraunhofer ITEM

Chemikaliensicherheit und Toxikologie

In der Toxikologie gewinnen integrierte Ansätze bei der Prüf- und Bewertungsstrategie von Chemikalien an Bedeutung. Es werden neue Wege beschritten in Richtung einer Mechanismus-basierten toxikologischen Bewertung. Dabei spielen humanrelevante In-vitro- und In-silico-Methoden eine entscheidende Rolle. Heute sind computergestützte In-silico-Ansätze nicht mehr darauf beschränkt, die Toxizität eines Stoffes nur ausgehend von seiner Struktur abzuleiten, vielmehr umfassen sie auch Toxizitäts- und Effektprofile.

Präklinische Pharmakologie und Toxikologie

Das Institut bietet ein breites Spektrum an Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit von Arzneimitteln an und nutzt verschiedene In-vitro-Testsysteme sowie Modelle für Entzündung, Asthma, Lungeninfektionen und Fibrose. Vor allem durch die Verwendung von Humangewebe in In-vitro- und Ex-vivo-Systemen können zu einem möglichst frühen Zeitpunkt Daten vom Menschen gewonnen werden, die gerade für die Prüfungen von Biopharmaka essenziell sind. Am Fraunhofer ITEM richten wir unsere Forschung darauf, weniger Tiere einzusetzen, Forschungsmethoden konsequent zu verbessern und Tierversuche wann immer möglich durch alternative Methoden zu ersetzen. 

Atemwegsforschung

Im wesentlichen Schritt der medizinischen Translationsforschung, nämlich der Prüfung der Verträglichkeit und der Wirksamkeit neuer Medikamente beim Menschen, führt das Fraunhofer ITEM klinische Studien durch – speziell für die Indikationen Allergie, Asthma, COPD und Lungenfibrose. Unter der Leitung von Fachärzten erfolgen insbesondere Proof-of-Concept-Studien nach GCP-Richtlinien. Das klinische Forschungszentrum CRC Hannover (Clinical Research Center Hannover) bietet mit seiner hochmodernen Infrastruktur optimale Bedingungen dafür. Mit den »Fraunhofer Challenge Chambers« stehen spezielle Expositionsräume zur Verfügung. Hier kann die Wirksamkeit neuer Medikamente gegen Allergien, Asthma oder Entzündungen der Atemwege unter kontrollierten Bedingungen untersucht werden. 

Translationale Medizintechnik

Auf dem Gebiet der translationalen Medizintechnik verfolgen wir das Ziel, Medizinprodukte von der Grundlagenforschung in die erste Phase der klinischen Prüfung zu bringen. Um die Translation noch effektiver umzusetzen, wurde im Frühjahr 2017 das Leistungszentrum Translationale Medizintechnik gegründet. Hier kooperieren das Fraunhofer ITEM und das Niedersächsische Zentrum für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung (NIFE).

Pharmazeutische Biotechnologie

Am Standort Braunschweig werden Herstellungsverfahren für biopharmazeutische Wirkstoffe – entsprechend den GMP-Richtlinien – entwickelt.

Personalisierte Tumortherapie

Schwerpunkt am Standort Regensburg ist die Entwicklung diagnostischer Tests und innovativer Modelle zur frühzeitigen Entdeckung der Krebszellstreuung und zur Vorhersage des Therapieansprechens der metastatischen Vorläuferzellen. 

Spitzen-Support für die Forschung

Unsere Servicebereiche Qualitätssicherung, Verwaltung, Informationstechnologie, Marketing und Haustechnik gewährleisten unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein sehr gutes Arbeitsumfeld.