Projektarchiv

Abbrechen
  • Um die Sicherheit auch von zukünftigen Medikamenten besser beurteilen zu können, entwickeln Forschende des Fraunhofer ITEM in Kooperation mit weitere Fraunhofer Instituten innovative Modellsysteme für die Evaluation immunmodulierender Therapeutika.

    mehr Info
  • Im Projekt MyCellFight entwickeln Forschende einen automatisierten Immunchip. Dieser soll individuelle biologische Immunantworten vorhersagen.

    mehr Info
  • Forschende nutzen am Fraunhofer ITEM das Ex-vivo-Modell »isoliert perfundierte Rattenlunge« (IPL). In diesem Modell wurde der Übergang einer fluoreszenzmarkierten Substanz in das Perfusat, welches als Blutersatz diente, untersucht.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer ITEM beteiligt sich an der Suche nach neuen Wirkstoffen gegen COVID-19. Für diese Studien, die in Kooperationen mit Universitäten und anderen Instituten durchgeführt werden, werden PCLS aus menschlichem Lungengewebe gewonnen und im Labor mit SARS-CoV-2 infiziert.

    mehr Info
  • Das respiratorische Synzytialvirus (RSV) löst bei gesunden Erwachsenen meist milde Atemwegsinfektionen aus. Die Forschenden am Fraunhofer ITEM haben ein Modell etabliert, das die Virusinfektion in lebendigem, menschlichem Lungengewebe (Precision-Cut Lung Slices, kurz PCLS) ex vivo abbildet.

    mehr Info
  • »PrivacyUmbrella« ist ein Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Um die besonderen Schutzbelange von medizinischen personenbezogenen Daten zu berücksichtigen, besteht der im Projekt verfolgte Ansatz in der Entwicklung hoch-spezialisierter Anonymisierungslösungen vor dem Hintergrund moderner Daten-Analyse. Das Projektteam befasst sich insbesondere damit, Anonymisierungskombinationen zu identifizieren und zu optimieren.

    mehr Info
  • Genetisch unterscheiden sich gestreute Tumorzellen vom Primärtumor. Daher ist die Kenntnis des Mutationsprofils eine wertvolle Ressource. Forschende des Fraunhofer ITEM in Regensburg haben zusammen mit Mitarbeitenden der Universität Regensburg und der Firma quantiom bioinformatics das IMPACT-Verfahren auf Einzelzellen angepasst.

    mehr Info
  • Seit Januar 2019 kooperieren 13 Partner aus 7 europäischen Ländern, darunter Forschungsinstitute, Universitäten und kleine und mittlere Unternehmen, in dem Horizon-2020-EU-Projekt MDOT (Medical Device Obligations Taskforce). Koordiniert wird dieses Projekt mit einem Förderbudget von 8,3 Millionen Euro und fünfjähriger Laufzeit vom Fraunhofer ITEM.

    mehr Info